Willkommen

Wir sind Menschen aus Köln und Umgebung, die sich nach den Snowden-Enthüllungen im Sommer 2013 zusammengetan haben. Mit vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen möchten wir unsere Mitmenschen für die Gefahren ausufernder Überwachung sensibilisieren und uns für das Menschenrecht auf Privatheit einsetzen.
Mehr über uns.

Symbolbild Menschenrechte im Digitalen Zeitalter

Vortrag und Diskussion an unserem Themenabend im Juli.
Am 21.07. um 20 Uhr im Chaoslabor des C4, Heliosstr. 6a, Köln-Ehrenfeld.

Wenn wir heute über Menschenrechte im digitalen Zeitalter sprechen, dann geht es meist vorrangig um Privatsphäre und Meinungsfreiheit. Je weiter elektronische-vermittelnde Prozesse jedoch die gesamte Lebenswelt durchdringen, desto mehr konkrete Situationen sind neuen Chancen und Risiken ausgesetzt. Wir wollen gemeinsam einen Blick auf die möglicherweise nicht ganz so offensichtlichen Aspekte der Digitalisierung werfen, um uns dabei den Verhaltensweisen im digitalen Zeitalter nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch anzunähern – also das Programm auf Wunsch an die Interessen des Publikums spontan anpassen.

Unser Redner, Mike Karst, ist Mitglied der Themenkoordinationsgruppe "Menschenrechte im digitalen Zeitalter" bei Amnesty International und beschäftigt sich in seinem Studium vor allem mit den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über Spenden.


Am dritten Donnerstag des Monats ist Themenabend bei #StopWatchingUs Köln. An jedem Themenabend laden wir zu einem Vortrag über ein anderes spannendes Thema ein. Wenn du unseren Infoverteiler abonnierst, informieren wir dich über bevorstehende Veranstaltungen.

Unser Treffen am 7. Juli entfällt aufgrund der Fußball-Europameisterschaft der Männer.

Vorschau: Aufzeichnung des Vortrags über Betroffenenrechte im Datenschutz

Die Aufzeichnung unseres Themenabends im Mai mit dem Thema "Betroffenenrechte im Datenschutz" ist jetzt auf media.ccc.de abrufbar.

Nachtrag 17.06.: Auch die Präsentationsfolien sind jetzt online. (PDF, 3,3 MB)

Liebe Freundinnen und Freunde von #StopWatchingUs Köln,

am Donnerstag, den 16. Juni, wird leider kein Vortrag stattfinden. Auch das wöchentliche Treffen entfällt diese Woche. Das nächste offene Treffen findet am 23. Juni statt. Zudem werden wir uns am Samstag, den 25. Juni, mit einem Infostand am 4. Kölner Menschenrechtsfestival beteiligen. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Der Podcast urbanisiert hat uns im Chaoslabor besucht und mit uns über Videoüberwachung, Bodycams und #StopWatchingUs Köln geredet. Das Ergebnis lässt sich hier anhören.