Willkommen

Wir sind Menschen aus Köln und Umgebung, die sich nach den Snowden-Enthüllungen im Sommer 2013 zusammengetan haben. Mit unseren Aktionen und Veranstaltungen möchten wir uns für das Menschenrecht auf Privatheit einsetzen. Mehr über uns.

Wir werden ständig überwacht
von dieser oder jenen Macht
und nur weil keiner reagiert
wird munter weiterspioniert
es ist nicht schlimm
es macht nichts aus
aus facebook bin ich eh bald raus
nur noch ein klick
ein kleiner tipp
für jeden der so in mich blickt
ist doch ok
hab nichts gemacht
dann werd ich ständig überwacht
und alles was man von mir weiß
verwendet man für werbescheiß
und hier und da kriegts ein spion
doch was will er damit schon?
dies ist ne nachricht an die massen
leute ich kann es echt kaum fassen
wisst ihr nicht?
Wissen ist macht
wisst ihr was man mit daten macht?
man weiß schon jetzt wie jeder denkt
und somit wie man jeden lenkt
man macht uns faul
man macht uns dumm
ich bitte euch
schaut euch doch um
komm rein kauf ein
geh raus gib aus
gib uns dein geld, wenns dir gefällt
heute im sonderangebot
weil uns der konkurrent bedroht
ich weiß genau was du so magst
weil du danach auf google fragst
und wenn du grad nicht konsumierst
und all dein geld an uns verlierst
begibst du dich ins arbeitsleben
denn außer geld kannst du nichts geben
wir wissen schon was du so willst
womit du dein bedürfniss stillst
denken? musst du längst nicht mehr
das überansprucht eh zu sehr
mach lieber das was man dir sagt
ist besser wenn man gar nicht fragt
von überall information
und überall, sitzt ein spion
man lernt vielleicht sehr viel am tag
doch das wird gar nicht hinterfragt
zu viel information verstopft
jeden gedankengang im kopf
du siehst es doch du wertest nicht
zufrieden bist du äußerlich
du hast jetzt alles was man braucht
doch es ist auch schnell verraucht
wenn etwas für dich bombig ist
bist du sogleich ein terrorist
dann wirst du kategorisiert
und vom geheimdienst anvisiert
und wenn es jetzt so weitergeht
dann ist es später längst zu spät
wenn jeder alles von dir weiß
nutzt er es nur für werbescheiß?
ist denn niemand so gerissen?
es zu nutzen? all das wissen??
jedoch nur für seinen zweck
ob der sich wohl mit deinem deckt?
wir werden ständig überwacht
von dieser oder jenen Macht
und nur weil keiner reagiert
wird munter weiter spioniert

© Daria Reith, alle Rechte vorbehalten.

 

Nach vierwöchiger Pause laden wir Euch für diesen Donnerstag, den 15.01. wieder ganz herzlich zum offenen Treffen von #StopWatchingUs Köln ein; wie üblich von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr in den Räumen des CCC Köln ("C4") in Köln-Ehrenfeld.

Wie immer freuen wir uns natürlich ganz besonders über neue Gesichter, daher hier nochmal ein Hinweis auf unsere Anfahrtsbeschreibung.

 

Bildquelle: tpsdave / Pixabay

Vom 8. bis 11. Januar findet in Hattingen der AKtiVCongrEZ 2015 statt. Auf dem von Digitalcourage organisierten Kongress treffen sich Datenschutzaktivisten aus ganz Deutschland zu vier Tagen intensiver Zusammenarbeit und Vernetzung.

Da ein großer Teil von #StopWatchingUs Köln nach Hattingen fährt, fällt das #StopWatchingUs Treffen im C4 am 8. Januar leider aus.

 

#StopWatchingUs Treffen am 18. Dezember

Weil der C4 die Räumlichkeiten für eine eigene Veranstaltung braucht wird es am 18. Dezember kein #StopWatchingUs Treffen geben.

31C3 in Hamburg

Auch in der Woche darauf findet wegen Weihnachten kein reguläres Treffen statt. Dafür findet ihr uns auf dem 31. Chaos Communication Congress, der vom 27. - 30. Dezember in Hamburg stattfindet. Wir haben uns zusammen mit anderen #StopWatchingUs Ortsgruppen in einem Assembly organisiert. Schaut doch vorbei falls ihr in Hamburg seid! Wir freuen uns darauf, mit euch gemeinsam auf unsere Arbeit der letzten anderthalb Jahre zurückzublicken und Ideen und Motivation für das neue Jahr zu sammeln.

Zudem sind wir Mitorganisator von zwei "Self-organized Sessions" auf dem Kongress:

Neujahr

Und am Donnerstag darauf ist schon Neujahr. Auch da gibt es kein Treffen im C4.

 

Am 12. Dezember haben die Aktivisten von #StopWatchingUs Köln in einer bildhaften Performance die Instrumentalisierung von Ängsten durch die Innenminister entlarvt. Im Rahmen der Innenministerkonferenz erklang nahe des Hyatt Hotels in Köln Deutz die ewig alte Leier der Terrorangst – gespielt von Bundesinnenminister Thomas de Maizière, NRW-Innenminister Ralf Jäger und Bundesverfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen.