Schnellzugriff: Ablauf | Aufruf | Forderungen | Mitgestalten | Mobilisieren | Übernachten | Demo-Partner | Kontakt

2015 werden unter dem Motto "Freiheit statt Angst" bundesweit über 30 Demonstrationen gegen Überwachung stattfinden. Eine Übersicht über alle Termine findest du auf der Internetseite freiheitstattangst.de.

Die Demo in Köln bildet zudem den abschließenden Höhepunkt der ersten Woche deiner Privatheit.


Am Samstag, den 29. August, um 14 Uhr auf dem Neumarkt

Ablauf

  • ab 13 Uhr: "Basar der Infostände"
  • 14 Uhr: Auftaktkundgebung
  • 15 Uhr: Beginn des Demonstrationszuges
  • ca. 16:45 Uhr: Abschlusskundgebung

Mit Beiträgen von

Daria (Slam-Poetin), Jörg Eichenauer (Mehr Demokratie e.V.), Falkonection (Musiker), Fantareis (Musiker), Stefan Hügel (Kampagne Cyberpeace.de), Mike Karst (Amnesty International, Themengruppe Menschenrechte im digitalen Zeitalter), Markus Kompa (Rechtsanwalt & Journalist), Cécile Lecomte (vom Verfassungsschutz überwachte Umweltaktivistin), padeluun (Digitalcourage e.V.), Gerd Schinkel (Musiker), Selassikai (Musiker), Tetzlaffs Tiraden (Musiker), Dr. Jur. Peter Thümmel (Initiative gegen Totalüberwachung e.V.)

Route

Sonstiges

Guy-Fawkes-Masken wurden als Hilfsmittel angemeldet und dürfen getragen werden.

Bleib auf dem Laufenden!

Trage dich in unseren Infoverteiler ein

Folge uns auf dem dezentralen sozialen Netzwerk Diaspora

Folge uns auf Twitter (Beachte dazu bitte auch unseren Hinweis zu sozialen Netzwerken)

Aufruf

Vorratsdatenspeicherung und BND-Skandal zeigen: Unsere Bundesregierung liefert uns einem Zustand permanenter Kontrolle aus. Damit muss Schluss sein! Doch anstatt zu handeln, werden wir für dumm verkauft. Von Aufklärungswille kann da ganz und gar nicht die Rede sein. Wir haben genug vom Sicherheits-Theaterdonner, der den Abbau unserer Grundrechte begründen soll. Denn nichts kann unsere Freiheit und Sicherheit so gut schützen, wie eben diese Grundrechte. Dafür sind sie nämlich da.

Wer überwacht wird, ist niemals frei!

Neue Überwachungsgesetze und Kontrolltechnologien zerstören unsere Freiheit und Selbstbestimmung. Demokratie lebt durch angstfreie Meinungsäußerung und überwachungsfreie Rückzugsräume. Diese zu verteidigen liegt in der Verantwortung von uns allen!

Wir wollen eine freie, demokratische und offene Gesellschaft. Wir wollen Solidarität statt Misstrauen. Wir wollen freie Gedanken statt Selbstzensur. Wir wollen mehr Mut und Engagement statt Ohnmacht und Resignation. Wir wollen Freiheit statt Angst!

Forderungen

  • Keine Vorratsdatenspeicherung in Deutschland, in Europa und weltweit
  • Aufklärung der Öffentlichkeit über sämtliche Überwachungsmaßnahmen
  • Offenlegung aller geheimen Abkommen und Gesetze zur Überwachung und zur Zusammenarbeit der Geheimdienste
  • Stopp aller nationalen und internationalen Massenüberwachung
  • Keine Militärische Aufrüstung im Cyberspace
  • Schutz für alle Whistleblower, Asyl für Edward Snowden
  • Einstellung des Ermittlungsverfahrens wegen Landesverrats gegen Markus Beckedahl, Andre Meister und deren Quelle(n)

Für die Wiederherstellung unserer Grundrechte!

Die Demo mitgestalten

Wenn du dich an den Vorbereitungen beteiligen möchtest, schreib dich einfach auf unserer Mailingliste ein, kontaktiere uns per E-Mail oder komm zu einem der regelmäßigen Vorbereitungstreffen.

Spenden

Wir sind kein Verein und können daher leider keine Spendenquittung ausstellen. Falls du die Demonstration finanziell unterstützen möchtest, kannst du uns natürlich gerne kontaktieren oder auf der Demo selbst spenden.

Für die Demo mobilisieren

Mit Flyern, Plakaten & T-Shirts

Unsere Freunde von Digitalcourage vertreiben Flyer, Plakate und sogar T-Shirts zur #FsA15-Tournee über den Digitalcourage-Shop. Flyer, Plakate und Aufkleber speziell für die Kölner Demo kannst du dir Donnerstags bei unseren Treffen abholen. Wenn du sicher gehen willst, gib vorher kurz per E-Mail oder Twitter Bescheid, damit wir auch auf jeden Fall genug vor Ort haben.

Im Internet

Mach deine Freunde, Bekannte und Follower auf die Demo aufmerksam! Der Hashtag ist #FsA15. Wir haben Profilbilder und Titelbilder für "Soziale Netzwerke" erstellt. Weitere findest du auf der bundesweiten Demo-Seite. Bastel eigene Grafiken, Meme und Videos. Sei kreativ!

Übernachten

Wir haben ein paar Übernachtungsmöglichkeiten für Demonstranten mit weiter Anreise. Einen Schlafsack und eine Isomatte solltest du wenn möglich aber mitbringen. Bei Interesse melde dich bitte rechtzeitig vorher bei uns.

Partner der Freiheit statt Angst 2015 in Köln

Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat) Attac Campus Köln Die Grünen Bergisch Gladbach Die Grünen Köln Chaos Computer Club Cologne Cyberpeace – Eine Kampagne des FIfF e.V. Die LINKE Köln Digitalcourage e.V. FDP Köln Initiative gegen Totalüberwachung e.V. Junge Liberale Köln Mailbox.org Mehr Demokratie e.V. NRW Piratenpartei Köln Piratenfraktion im Landtag NRW Simlar #StopWatchingUs Köln Students For Liberty Köln Whistleblower-Netzwerk e.V.

Dein Verein, deine Organisation oder Partei möchte die Demo unterstützen? Melde dich bei uns oder komm zu einem der Vorbereitungstreffen!

Kontakt

Du erreichst die Demo-Orga per E-Mail, Twitter, Diaspora oder im persönliche Gespräch bei den Vorbereitungs- oder Donnerstagstreffen im C4.

 

Bildrechte: Das schwarz/rote #FsA15-Plakat steht nicht unter einer Creative Commons Lizenz, darf aber frei verbreitet werden. Das blaue #FsA15 Plakat steht unter Creative Commons Zero (CC0) Lizenz und darf frei verwendet werden.